SUEDDEUTSCHE ZEITUNG: EX-KONIG GEWINNT WAHLEN IN BULGARIEN

Politics | June 18, 2001, Monday // 00:00

Die `Nationale Bewegung` des ehemaligen bulgarischen Kцnigs Simeon II. ist aus den Parlamentswahlen in Bulgarien als stдrkste Kraft hervorgegangen.

Simeon II. will sein Land in 800 Tagen aus der Wirtschaftskrise fьhren (AP )

Nach Angaben der Wahlkommission kam die Partei nach Auszдhlung der Hдlfte der Stimmen etwa 45 Prozent.

Die bisher regierenden `Demokratischen Krдfte` (ODS) erreichten demnach lediglich um die 19 Prozent. Die Sozialisten werden im neuen Parlament nur noch dritte Kraft sein.

Regierung rдumt Fehler ein

Der bisherige Ministerprдsident Iwan Kostow gestand seine Niederlage ein und gab Fehler bei der Reformpolitik seiner Mitte-Rechts-Regierung zu.

Simeon II. sprach sich unterdessen fьr eine breite Regierungskoalition aus. Er sei bereit, mit `allen Krдften zusammen zu arbeiten, die unsere wichtigsten politischen Ideen teilen`, sagte er.

Simeon kьndigt 800-Tage-Programm an

Der ehemalige Monarch hatte der Bevцlkerung, die zu groЯen Teilen in Armut lebt, eine rasche Verbesserung ihrer Lebensumstдnde versprochen. Innerhalb von 800 Tagen will er das Land aus der Wirtschaftskrise herausfьhren.

Auch die Korruption im Land soll bekдmpft werden. Konkrete MaЯnahmen, um seine Ziele zu verwirklichen, nannte Simeon aber bisher nicht.

Westintegration in der AuЯenpolitik

AuЯenpolitisch seien ein Beitritt zur Nato und zur Europдischen Union die wichtigsten Ziele. Seine Partei sei bereit, ihre Verantwortung zur Fьhrung des Landes zu ьbernehmen.

`Es wird eine Menge Hindernisse geben. Der Weg wird nicht einfach sein`, gab der Ex-Kцnig zu. Nach dem Wahlsieg sei Bulgarien aber `nicht mehr das, was es war. Wir brechen zu einer geistigen und wirtschaftlichen Erneuerung auf`.

Ex-Kцnig wird eventuell Regierungschef

Der ehemalige Monarch kandidierte selbst nicht fьr einen Parlamentssitz. Spekuliert wird, dass er das Amt des Ministerprдsidenten ьbernehmen kцnnte.

Simeon war 1943 sechsjдhrig zum Kцnig gekrцnt worden, musste Bulgarien aber drei Jahre spдter auf Druck der Kommunisten verlassen. Er arbeitete zuletzt als Unternehmensberater in Spanien.

Von Kritikern wurde dem Ex-Monarchen im Wahlkampf vorgehalten, er habe wдhrend seines Exils die Heimat aus den Augen verloren. `Ich habe getan, was ich konnte, sofern man mich lieЯ`, erwidert Simeon darauf.

We need your support so Novinite.com can keep delivering news and information about Bulgaria! Thank you!

Politics » Be a reporter: Write and send your article
Advertisement
Advertisement
Expats.bg All Are Welcome! Join Now!
Bulgaria news Novinite.com (Sofia News Agency - www.sofianewsagency.com) is unique with being a real time news provider in English that informs its readers about the latest Bulgarian news. The editorial staff also publishes a daily online newspaper "Sofia Morning News." Novinite.com (Sofia News Agency - www.sofianewsagency.com) and Sofia Morning News publish the latest economic, political and cultural news that take place in Bulgaria. Foreign media analysis on Bulgaria and World News in Brief are also part of the web site and the online newspaper. News Bulgaria